20 Tipps zum Spritsparen

ZapfpistoleFalls Sie nicht auf ein Auto verzichten möchten oder können, können Sie durch Ihr Fahrverhalten trotzdem einfach Sprit sparen. Wenn Sie möglichst wenig Treibstoff verbrauchen, schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Sich ein wenig Gedanken über das Spritsparen zu machen, lohnt sich also. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie kleine oder größere Beiträge für mehr Umweltschutz im Haushalt leisten können:

Auto einsparen

– Falls Sie auf ein eigenes Auto nicht verzichten möchten oder können, dann sollten Sie es zumindest so oft wie möglich stehen lassen.
– Kurze Wege können Sie in der Regel zu Fuß gehen – das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch gesünder als Autofahren.
– Mittlere Strecken sollten Sie lieber mit dem Fahrrad fahren, statt mit dem Auto – das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern meist auch schneller.
– Nutzen Sie möglichst häufig öffentliche Verkehrsmittel, denn jede Fahrt mit Bus und Bahn verringert den Autoverkehr und entlastet die Umwelt.
– Bilden Sie gemeinsam mit anderen Autofahrern eine Fahrgemeinschaft, denn auch das reduziert den Autoverkehr und spart sogar Geld.
– Falls Sie ein Auto nur gelegentlich brauchen, dann verzichten Sie doch auf ein eigenes Fahrzeug und steigen Sie auf Carsharing um.

Fahrstil verbessern

– Wenn Sie mit dem Auto fahren, sollten Sie bei Fahrtbeginn nicht den Motor warmlaufen lassen, sondern sofort losfahren.
– Nach dem Anfahren sollten Sie sofort in den zweiten Gang schalten, weil Fahren im ersten Gang überdurchschnittlich viel Sprit verbraucht.
– Grundsätzlich sollten Sie in einem möglichst hohen Gang fahren, weil auch dies den Kraftstoffverbrauch senkt.
Rasen Sie nicht, denn mit der Geschwindigkeit steigt auch der Spritverbrauch überproportional an.
– Fahren Sie mit einer möglichst konstanten Geschwindigkeit, denn ständiges Beschleunigen und Abbremsen verbraucht viel Kraftstoff.
– Versuchen Sie zum Spritsparen, möglichst vorausschauend zu fahren und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an die jeweilige Verkehrssituation an.
– Nutzen Sie zum Verringern der Geschwindigkeit möglichst die Bremswirkung des Motors, und nehmen Sie beim Heranrollen an eine Ampel nicht den Gang raus.
– Auch der Leerlauf verbraucht Sprit! Machen Sie bei einem Halt von mehr als 20 Sekunden den Motor aus (an roten Ampeln, an geschlossenen Bahnübergangen oder im Stau).

Fahrzeug optimieren

– Sie sollten unnötigen Ballast im Auto vermeiden, wie Reservekanister, Streusand oder Werkzeugkasten.
– Sie sollten den Luftwiderstand möglichst gering halten und beispielsweise einen nicht mehr benötigten Dachgepäckträger wieder abmontieren.
– Ein etwas erhöhter Reifendruck (0,2 Bar über normal) verringert den Rollwiderstand des Fahrzeugs und hilft Kraftstoff zu sparen.
– Auch Leichtlauf-Reifen reduzieren den Rollwiderstand und sorgen für weniger Lärm und einen geringeren Spritverbrauch.
– Verwenden Sie spezielle Leichtlauf-Motoröle, weil diese im Vergleich zu herkömmlichem Mineralöl den Kraftstoffverbrauch seken.
– Lassen Sie Ihr Auto regelmäßig warten, denn auch verstopfte Luftfilter oder fehlerhafte Zündkerzen erhöhen den Spritverbrauch.
– Verzichten Sie auf unnötige Stromverbraucher im Auto (wie Hifianlage, Klimaanlage oder Sitzheizung), denn das sind zusätzliche Spritfresser.
– Prüfen Sie den Kauf eines Autos mit alternativem Antrieb (Erdgas, Elektro, Wasserstoff), denn diese entlasten Klima und Umwelt.

Lesen Sie dazu mehr: Tipps zum Energiesparen

Haben Sie selbst noch mehr Tipps zum Spritsparen? Dann schreiben Sie mir doch über das Kommentarfeld unten auf dieser Seite!

Ein Gedanke zu „20 Tipps zum Spritsparen

  1. Anton Meier

    Das Auto öfter mal stehen zu lassen, ist tatsächlich der beste Spritspartipp. Ich selbst benutze möglichst das Radl oder gehe zu Fuß, aber ganz ohne Auto geht es bei mir schon allein aus beruflichen Gründen nicht. Trotzdem kann ich Ihre Tipps voll und ganz unterstützen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.