Schlagwort-Archive: Aktiv werden

Soziale und ökologische Banken

Sparschwein mit grünen BlätternBeim Geld hört die Freundschaft auf – meist auch die Freundschaft zu Natur und Umwelt. Selbst Verbraucher, die ihre Lebensmittel im Bioladen einkaufen oder ihren Strom vom Ökoanbieter beziehen, bleiben in Finanzfragen meist herkömmlichen Geldinstituten treu. Dabei haben gerade Banken durch ihre Wirtschaftsweise einen riesigen Einfluss auf die sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen weltweit. Weiterlesen

Mehr Nationalparke für Buchenwälder

BucheIn Deutschland gibt es zwei Naturlandschaften, die weltweit einzigartig und besonders schützenswert sind. Nein, es geht nicht um die Lüneburger Heide und das Mittelrheintal! Beide Landschaften sind vom Menschen geprägt – und letztere wurde sogar von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Ich meine mit den beiden einzigartigen Naturlandschaften das Wattenmeer der Nordsee und unsere alten Buchenwälder. Weiterlesen

Bringt „Lebensmittelklarheit“ mehr Klarheit?

Lebensmittelklarheit-LogoVor zwei Wochen wurde ein neues Verbraucherschutzportal des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz freigeschaltet: „Lebensmittelklarheit.de“! Die Ministerin Ilse Aigner will damit offenbar dem Eindruck entgegenwirken, dass sich ihr Ministerium mit dem langen Namen viel um Nahrungsmittelindustrie und Bauernlobby kümmert, aber erst an letzter Stelle um Verbraucherinteressen. Weiterlesen

Atomausstieg selber machen

Atomausstieg-selber-machen-LogoGestern hat das Bundeskabinett beschlossen, schrittweise alle Atomkraftwerke in Deutschland bis 2022 stillzulegen. Die schwarz-gelbe Bundesregierung zieht mit diesem Atomausstieg die Konsequenz aus der Katastrophe am 11. März 2011 im japanischen Fukushima, den folgenden bundesweiten Massenprotesten gegen Atomenergie sowie den Niederlagen von CDU und FDP bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

Atmosfair: Klimaschutz trotz Flugreise

Atmosfair-LogoJetzt beginnt wieder die Urlaubszeit, und auch wir brechen morgen auf – wieder mit der Bahn. Eine Flugreise habe ich das letzte Mal vor zehn Jahren gemacht. Es war für einen Urlaub in der Türkei, wo ich ja theoretisch auch mit dem Zug hätte hinfahren können. Normalerweise nimmt man aber bei so weiten Reisen das Flugzeug – nicht nur wegen der Bequemlichkeit, sondern vor allem wegen der Zeitersparnis. Weiterlesen

Wie radioaktiv ist Ihre Bank?

Volksbank-SitzbankSicherlich haben Sie eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, wie kundenfreundlich Ihre Bank ist oder wie rentabel Geldanlagen und wie günstig Kredite dort sind. Doch wissen Sie auch wie radioaktiv Ihre Bank ist? Diese Frage hat jetzt der Menschenrechts- und Umweltschutzverein Urgewald aufgeworfen – und er hat deshalb die Verflechtung deutscher Banken mit der Atomindustrie untersucht. Weiterlesen

20 Tipps zum Papiersparen

Stapel mit SchreibpapierWenn Sie Papier sparen, schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Sich ein wenig Gedanken über den eigenen Papierverbrauch machen, lohnt sich also. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie mit Papiersparen kleine oder größere Beiträge für mehr Umweltschutz im Haushalt leisten können: Weiterlesen

Mein erster Montagsspaziergang

Demonstrationszug eines MontagsspaziergangsHeute bin ich auf dem Heimweg von der Arbeit in einen Montagsspaziergang geraten – und habe mich dem Protestzug spontan angeschlossen. Das schwarz-gelbe Bundeskabinett hatte im vergangenen Monat beschlossen, den im Jahr 2000 von der damaligen rot-grünen Bundesregierung ausgehandelten Atomausstieg rückgängig zu machen. Weiterlesen

Das Bergwaldprojekt ruft!

Gatterbau beim BergwaldprojektEs heißt ja: „Der Berg ruft!“ – bei mir ruft immer wieder das Bergwaldprojekt! Heute kam nämlich mit der Post wieder das aktuelle Jahresprogramm dieses Vereins, der sich zur Pflege der Berg- und anderer Wälder verschrieben hat. Die Idee: Forstliche Laien helfen beim Bergwaldprojekt erfahrenen Förstern eine Woche lang ehrenamtlich bei Natur- und Waldschutzmaßnahmen. Kost und Logis sind in dieser Zeit frei – und man lernt nebenher eine Menge über die Zusammenhänge der Natur. Weiterlesen

Bier von hier!

BierflaschenBierkisten schleppen ist nicht schön, deshalb herrscht an den Getränkemärkten vor allem am Samstagvormittag immer ein riesiges Gedränge an Autofahrern, die Bierkisten zu ihrem Fahrzeug schleppen. Und alle sind der Meinung, dass sie ohne Auto nicht Bier holen könnten, weil sie dann ja Bierkisten schleppen müssten. Die Autos werden übrigens nur selten voll geladen – ein, zwei, höchstens drei Kisten werden da in den Kofferraum gewuchtet. Weiterlesen