Schlagwort-Archive: Bus und Bahn

Sicher und umweltfreundlich zur Schule

SchulwegIn diesen Wochen beginnt nach den Sommerferien wieder die Schule. Unsere Söhne gehen schon seit Jahren zu Fuß zur Schule und brauchen dafür gut zehn Minuten. Sie verstehen gar nicht, dass einige ihrer Mitschüler täglich mit dem Auto zur Schule chauffiert werden, obwohl sie keinen weiteren Weg haben. Die Schulleitung hat nämlich ausdrücklich an alle Eltern appelliert, ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule zu bringen. Weiterlesen

Fahrgemeinschaften schonen die Umwelt

AutoverkehrLaut einer Studie des Instituts für Verkehrsforschung in Berlin stehen private Personenkraftwagen mehr als 95 Prozent der Zeit einfach nur herum. Und wenn ein Auto doch einmal unterwegs ist, dann sitzen darin im Durchschnitt weniger als eineinhalb Personen. Bei Fahrten zum oder vom Arbeitsplatz ist die Auslastung von PKW sogar noch geringer. Diese Zahlen machen deutlich, wie sinnvoll es ist, wenn sich mehrere Autofahrer zusammenschließen und Fahrgemeinschaften bilden. Weiterlesen

Autofasten für Schöpfung und Umwelt

AutofastenAm heutigen Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit, mit der sich gläubige Christen auf das Osterfest vorbereiten. Diese Zeit ist in vielen evangelischen und katholischen Kirchenregionen der Anlass für eine besondere ökumenische Fastenaktion – das Autofasten. Die Kirchen rufen seit einigen Jahren alle Menschen dazu auf, nicht nur auf bestimmte Speisen (wie Eierspeisen und Fleisch) oder auf Genussmittel (wie Alkohol, Süßigkeiten und Tabak) zu verzichten. Darüber hinaus soll man in der Fastenzeit auch das Auto stehen lassen. Weiterlesen

Umweltschonend in den Urlaub

StrandSommerzeit ist Urlaubszeit – und auch wir verreisen in diesem Jahr wieder. Wie Zuhause versuchen wir natürlich auch auf Reisen, einen Beitrag für mehr Umweltschutz zu leisten. Jede Entscheidung von Verbrauchern hat Einfluss auf die Umwelt – nicht nur daheim im Haushalt, sondern natürlich auch unterwegs im Urlaub! Doch was kann man als bewusster Urlauber konkret für die Umwelt tun, ohne sich durch Selbstkasteiung die schönsten Wochen des Jahres zu ruinieren? Weiterlesen

Mit dem Rad in der Bahn

FahrradabteilMit Beginn der warmen Jahreszeit machen auch Ausflüge mit dem Fahrrad wieder mehr Spaß. Doch immer nur in der direkten Umgebung mit Fahrrad zu fahren, ist mir auf Dauer zu uninteressant. Deshalb nutze ich gelegentlich auch die Möglichkeit, zwei umweltfreundliche Verkehrsmittel miteinander zu kombinieren. Dann nehme ich einfach mein Rad mit in die Bahn, um die Reichweite meiner Fahrradausflüge zu erweitern. Wenn man vorher einiges beachtet, wird die Bahnfahrt mit dem Fahrrad einfacher. Weiterlesen

Wie grün ist die grüne BahnCard?

BahnCard-gruenDie Deutsche Bahn macht zurzeit Werbung damit, dass Inhaber einer BahnCard seit 1. April im Fernverkehr zu 100 Prozent mit Ökostrom fahren. Auch ich habe seit vergangener Woche eine solche grüne BahnCard, doch meine Begeisterung für diese „Greencard“ hält sich in Grenzen. Klar, die Bahn ist eindeutig eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel in Deutschland, und die grüne BahnCard verbessert die Öko-Bilanz des Unternehmens weiter. Aber wesentlich grüner ist die Bahn durch die grüne BahnCard nicht geworden. Weiterlesen

20 Tipps für umweltfreundliche Mobilität

S-Bahn in BerlinWenn Sie umweltfreundlich mobil sind, schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Sich ein wenig Gedanken über die eigene Mobilität zu machen, lohnt sich also. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie kleine oder größere Beiträge für mehr Umweltschutz im Haushalt leisten können: Weiterlesen

Taxis ergänzen Bus und Bahn

Taksi-SchildTaxis hatten für mich früher einen Hauch von Luxus. Taxifahren kam für mich nur in Frage, wenn ich sehr spät mit Freunden aus der Kneipe kam (und wir uns den Fahrpreis teilten), falls ich auf Dienstreise war (und die Kosten erstattet bekam) oder als ich mir einmal den Fuß verknackst hatte (und mir nichts anderes übrig blieb). Und tatsächlich gehören Nachtschwärmer, Geschäftsreisende und Gebrechliche zu den Hauptkunden von Taxiunternehmen. Weiterlesen

Flugverkehr macht krank: Menschen und Klima!

Fluglärm-BannerIn der vergangenen Woche hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass das geltende Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen rechtens ist. Damit bleiben Starts und Landungen in Frankfurt zwischen 23 und 5 Uhr verboten – den Rest des Tages werden die Einwohner der umliegenden Gemeinden aber weiterhin vom Flugverkehr belärmt. Und an anderen Flughäfen können die Maschinen auch nachts weiter fliegen. Weiterlesen

20 Tipps zum Spritsparen

ZapfpistoleFalls Sie nicht auf ein Auto verzichten möchten oder können, können Sie durch Ihr Fahrverhalten trotzdem einfach Sprit sparen. Wenn Sie möglichst wenig Treibstoff verbrauchen, schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Sich ein wenig Gedanken über das Spritsparen zu machen, lohnt sich also. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie kleine oder größere Beiträge für mehr Umweltschutz im Haushalt leisten können: Weiterlesen