Schlagwort-Archive: Chemikalien

Seife statt Duschgel

SeifeDie meisten Menschen benutzen zur Körperpflege beim Baden oder Duschen ein Duschgel oder eine Waschlotion. Das klassische Stück Seife hat dagegen weitgehend ausgedient. Dabei ist Seife meist verträglicher für Haut und Umwelt als die flüssigen Konkurrenten und zudem auch weitaus preiswerter. Weiterlesen

Umweltfreundliche Elektronik

ElektronikZu Weihnachten werden wieder besonders viele Elektronik-Geräte gekauft und verschenkt. Es ist völlig normal, dass es in einem Haushalt gleich mehrere Handys oder Smartphones, Laptops oder Tablets gibt. Auch die Unterhaltungselektronik vom Flachbildfernseher bis zur Spielkonsole boomt seit Jahren. Elektronische Geräte erleichtern und verschönern unser Leben und sind für uns nicht mehr wegzudenken. Doch ihre Herstellung, ihr Betrieb und ihre Entsorgung haben weitreichende Folgen für unsere Umwelt. Weiterlesen

Bio- und Fair-Trade-Blumen

FairTrade-BlumenSchnittblumen haben oft nicht nur einen schönen Duft, sondern leider auch etwas Anrüchiges. Untersuchungen zeigen, dass vor allem Blumen aus Übersee oft mit Pestiziden belastet sind. Diese giftigen Pflanzenschutzmittel bedeuten für die Endkunden zwar meist keine akute Gefahr. Sie können aber die Floristinnen und Floristen krank machen – und vor allem die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Ursprungsländern. Weiterlesen

Der Garten als Klein-Biotop

Biene auf BlumeWer einen eigenen Garten am Haus oder eine Parzelle in der Kleingartenanlage hat, ist dort mit Beginn der warmen Jahreszeit wieder viel beschäftigt. Gartenarbeit bedeutet für die meisten Menschen vor allem, Ordnung zu schaffen: Unkraut jäten, Sträucher stutzen, Rasen mähen. Das ist zum Teil notwendig – doch wer die Natur liebt, sollte es mit der Ordnung im Garten nicht übertreiben. Weiterlesen

Weichspüler sind überflüssig

HandtücherIn der Werbung ist frisch gewaschene Wäsche nicht nur strahlend weiß oder leuchtend bunt, sondern auch blumig duftend und flauschig weich. Viele Verbraucher helfen Duft und Weichheit dadurch nach, dass sie Weichspüler in die Waschmaschine tun. Wir verzichten lieber auf sie, denn sie sind nicht nur problematisch für Mensch und Umwelt, sondern schlicht überflüssig. Weiterlesen

Gift in Öko-Kleidung – sogar bei Greenpeace

T-ShirtsIch kaufe gern Öko-Kleidung, besonders Unterwäsche, weil ich bei ihr davon ausgehe, dass sie nicht mit giftigen Chemikalien oder Schwermetallen belastet ist. Solche Stoffe können auf der Haut zu allergischen Reaktionen führen. Als Kind hatte ich mal schwarze Strümpfe, die auch nach mehrfachem Waschen bei mir immer juckende und rote Füße verursachten. Es hat lange gedauert, bis ich den Zusammenhang zwischen dem Jucken und den Strümpfen erkannte – nachdem ich sie weggeworfen hatte, war auch das Jucken weg. Weiterlesen

Schädlingsbekämpfung ohne Chemie

Wanze auf CornflakesVor einigen Wochen hatten wir eine kleine Ameiseninvasion in unserer Küche, weil ich versehentlich eine offene Dose mit Erdnüssen stehen gelassen hatte. Vor allem in der warmen Jahreszeit fegen wir regelmäßig gründlich unter dem Esstisch und verschließen alle Lebensmittel sorgfältig. Wenn man das nicht tut, hat man nämlich schnell Ameisenstraßen in der Wohnung oder Mottenlarven im Schrank. Im Ernstfall gibt es bei der Schädlingsbekämpfung aber einfache und umweltschonende Wege, um Ameisen, Mehlmotten und andere Tiere wieder los zu werden. Weiterlesen

Gärtnern ohne Gifte

Hummel auf KleeblumeJetzt im Frühling gibt es in unserem Garten wieder eine Menge zu tun. Vor allem überall wuchernde Wildkräuter und sich ausbreitendes Moos machen uns viel Arbeit. Viele Menschen greifen in solchen Situationen zu Herbiziden und andere Pflanzengiften, um „Unkräuter“ abzutöten und Moos den Garaus zu machen. Doch solche „Chemiekeulen“ kommen bei uns natürlich nicht in Frage, denn es gibt auch umweltschonende Methoden. Weiterlesen

Abfluss frei ohne Chemikalien

SaugglockeVielleicht kennen Sie noch das Lied aus der Werbung: „Wenn der Abfluss mal verstopft ist, ja was ist denn schon dabei, da nimmt man…“ – einen chemischen Rohrreiniger. Doch diese „Chemiekeulen“ haben nicht nur den Nachteil, dass sie mit dem Abwasser in die Umwelt gelangen und dort Tiere und Pflanzen vergiften. Die „Keulen“ können auch nach hinten losgehen und Nase und Augen des Anwenders treffen – Atemnot und Verätzungen sind dann die Folge. Weiterlesen

Ist im Bioladen alles bio?

Äpfel als FragezeichenKaufen Sie auch im Bioladen oder –supermarkt ein, weil Sie dort eine große Auswahl an ökologischen Produkten finden? Kein Ernährungstrend war in den vergangenen Jahren so erfolgreich, wie der Bio-Boom. Die Auswahl an ökologisch erzeugten Nahrungsmitteln hat deutlich zugenommen. In Deutschland werden inzwischen bereits sechs Prozent der landwirtschaftlichen Fläche nach den Regeln des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. Weiterlesen