Schlagwort-Archive: Verbraucherschutz

Umweltfreundliche Geruchsverbesserer

geruchsverbessererViele Menschen verbinden die Weihnachtszeit mit Tannenduft – und kaufen für Zuhause oder das Auto entsprechend riechende „Geruchsverbesserer“ oder „Lufterfrischer“. Der Duft wird dabei auf die unterschiedlichsten Weisen verbreitet – beispielsweise über Duftstecker in der Steckdose und Raumsprays aus der Sprühdose oder über in Flüssigkeiten getauchte Duftstäbchen und in die Toilette gehängte Duftsteine. Auch Duftkerzen und Räucherstäbchen oder Kräutersäckchen und parfümierte Pappanhänger sind sehr beliebt. Weiterlesen

Achtung bei Zusatzstoffen in Lebensmitteln!

GummibärchenIn der Europäischen Union sind für Lebensmittel mehr als 320 Zusatzstoffe zugelassen – darunter beispielsweise rund 40 Farbstoffe. Bei vielen Zusatzstoffen warnen Verbraucherschützer davor, sie zu häufig zu verzehren, weil sie gesundheitliche Schäden verursachen können. So stehen Azofarbstoffe im Verdacht, Hyperaktivität bei Kindern zu begünstigen und Allergien auszulösen. Doch man kann den Konsum von Zusatzstoffen leicht verringern oder ganz vermeiden. Weiterlesen

Geplante Obsoleszenz – sind wir selbst schuld?

KameradeckelAn meiner Digitalkamera schließt der Deckel für das Akkufach nicht mehr richtig, weil ein winziges Kunststoffstück abgebrochen ist (siehe Bild). An meinem Computer-Monitor ist der An-und-Aus-Schalter abgegangen, weil er nur mit zierlichen Plastikstiften am Gehäuse befestigt war. Und das Laufrad unserer Kinder ist irreparabler Schrott, nur weil am Hinterrad ein Kunststoffteil zerbrochen war. In allen drei Fällen ging das Produkt kurz nach Ablauf der Garantie kaputt. Da frage ich mich natürlich, ob Hersteller solche Defekte planen und absichtlich in ihre Produkte einbauen? Weiterlesen

Slow Food – Essen mit Genuss

SlowFood„Schlingt‘ nicht so!“ Unsere Kinder können mit Genuss essen, aber manchmal haben sie dafür einfach keine Zeit. Wenn sie weiterspielen wollen oder noch eine Verabredung haben, dann muss es beim Essen möglichst schnell gehen. Und dann mahne ich mal wieder: „Schlingt‘ nicht so!“ Diesem Motto hat sich auch die Organisation Slow Food verschrieben. Weiterlesen

Gift in Öko-Kleidung – sogar bei Greenpeace

T-ShirtsIch kaufe gern Öko-Kleidung, besonders Unterwäsche, weil ich bei ihr davon ausgehe, dass sie nicht mit giftigen Chemikalien oder Schwermetallen belastet ist. Solche Stoffe können auf der Haut zu allergischen Reaktionen führen. Als Kind hatte ich mal schwarze Strümpfe, die auch nach mehrfachem Waschen bei mir immer juckende und rote Füße verursachten. Es hat lange gedauert, bis ich den Zusammenhang zwischen dem Jucken und den Strümpfen erkannte – nachdem ich sie weggeworfen hatte, war auch das Jucken weg. Weiterlesen

Wie viele Lebensmittel werfen Sie weg?

Lebensmittelreste im Abfalleimer„Mit Lebensmitteln spielt man nicht!“ „Was man auf den Teller nimmt, muss man auch aufessen!“ „Nahrungsmittel darf man nicht wegwerfen!“ Solche Sätze kenne ich noch von meinen Großeltern, für die es als Kriegsgeneration unerträglich war, wenn Nahrung vergeudet wurde. Doch die Zeiten ändern sich: Heute werden in Deutschland jedes Jahr rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel vernichtet – der Großteil davon nicht bei Herstellern oder Handel, sondern in den Haushalten. Weiterlesen

DetoX: Greenpeace wäscht schmutzige Wäsche

Detox-LogoWaschen Sie neu gekaufte Wäsche auch immer erst, bevor Sie die das erste Mal tragen? Wenn es sich nicht gerade um Bio-Textilien handelt, ist das auch dringend notwendig. Denn bei der Herstellung und Veredelung von Textilien werden häufig giftige Chemikalien und Schwermetalle eingesetzt. Die können nicht nur für die Verbraucher gefährlich werden, sondern auch für die Textilarbeiter in den Produktionsländern. Weiterlesen

Bringt „Lebensmittelklarheit“ mehr Klarheit?

Lebensmittelklarheit-LogoVor zwei Wochen wurde ein neues Verbraucherschutzportal des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz freigeschaltet: „Lebensmittelklarheit.de“! Die Ministerin Ilse Aigner will damit offenbar dem Eindruck entgegenwirken, dass sich ihr Ministerium mit dem langen Namen viel um Nahrungsmittelindustrie und Bauernlobby kümmert, aber erst an letzter Stelle um Verbraucherinteressen. Weiterlesen

Naturkosmetik: Schönheit zum Schnäppchenpreis?

Tuben und Tiegel mit NaturkosmetikNaturprodukte sind beliebt – vor allem wenn man mit ihnen hautnah in Berührung kommt! Das gilt nicht nur für Bettwäsche oder Kleidung – auch bei Kosmetika sind Naturprodukte der Renner: Naturkosmetik findet man inzwischen nicht nur in Bioläden oder Reformhäusern, sondern auch äußerst preiswert in vielen Drogeriediscountern und Supermärkten. Doch ist natürliche Schönheit zum Schnäppchenpreis überhaupt möglich? Weiterlesen